Konzerttournee 2016

„That Next Place“
Musik für Trompete & Orgel – von Barock bis zur Filmmusik

Unter dem Thema „That Next Place“, steht die erste Konzerttournee des Duo´s „brasso continuo“. Von der Barockmusik über die Romantik bis hin zur Filmmusik interpretiert das Duo Werke von Händel, Bach, Pachelbel, Buxtehude, Homilius, Guilmant und anderen Komponisten. Im ersten Teil des Programmes widmet sich das Duo der Barockmusik. Georg Friedrich Händels drei Suiten, die unter dem Titel „Wassermusik“ zusammengefasst sind, gehören zu den absoluten Hits der Barockmusik. Viele verschiedene Geschichten, die sich um die Entstehung und Aufführung der Werke rankten, sind bis heute eine beliebte Lektüre für Händel Fans. Im Konzert wird die Suite Nr. 2 in D-Dur zu hören sein, die von Bachschen Chorälen „Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ“ & „Schafe können sicher weiden“ umrahmt werden. Neben diesen Werken erklingen Kompositionen vom dänisch-deutschen Orgelkomponisten Dietrich Buxtehude. Der zweite Programmteil steht ganz im Zeichen der Filmmusik. Der Mitbegründer Christian Wiebeck komponierte und arrangierte für das Duo filmmusikalische Werke aus „Herr der Ringe“, „Schindlers Liste“, „Titanic“, „Rendezvous mit Joe Black“ und dem Walt Disney Film „Der Glöckner von Notre Dame“. Ganz besonders freut sich das Duo, Ihnen diese Musik zu Gehör bringen zu können. Für beide Musiker nimmt die Filmmusik eine besondere und wichtige Rolle in ihrem musikalischen Schaffen ein, und ist somit das eigentliche Herzstück und Aushängeschild des Duo´s „brasso continuo“.

Programmheft Teil 1
Programmheft Teil 2

Weihnachtskonzertreihe 2016

„The trumpet shall sound“
mit Werken von Bach, Walther, Corelli, Cornelius & Wiebeck

Unter dem Thema „The trumpet shall sound“, steht die Weihnachtskonzertreihe 2016 des Duo´s „brasso contiuno“. Es erklingen Werke von Bach, Corelli, Stölzel, Guilmant und Wiebeck. Die Bearbeitungen instrumentaler Werke für die Orgel war in der Barockzeit eine weit verbreitete und gängige Praxis. Bekanntestes und typisches Beispiel sind die von Bach eingerichteten Konzerte von Antonio Vivaldi. So hat auch Johann Gottfried Walther Orgelkonzerte nach verschiedenen Meistern komponiert. Das wohl bekannteste Orgelkonzert „Concerto del. Sigr. Tomaso Albinoni“ wird in einer Bearbeitung für Trompete & Orgel zu hören sein. Neben Walthers Orgelkonzert wird Gottfried Heinrich Stölzel „Concerto in D“ vom Duo interpretiert. Bis heute erfreuen sich die Weihnachtslieder Op. 8 von Peter Cornelius großer Beliebtheit. Aus diesem Zyklus sind die Hirten & die Könige im Konzert zu hören, die von Advents- & Weihnachtslieder aus verschiedenen Ländern umrahmt werden. Für Sie musizieren der aus Dresden stammende Trompeter Johann Schuster, und der Organist Christian Wiebeck aus Halle. Beide Musiker zeichnen sich durch eine rege Konzerttätigkeit aus und musizieren bereits seit 2014 regelmäßig miteinander. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Am Ausgang bitten wir um eine angemessene Spende zur Deckung der Kosten.

Programmheft WK 2016
Programmheft Göllheim

Neujahrskonzerte 2017

„That Next Place“
Musik für Trompete & Orgel – von Barock bis zur Filmmusik

„That Next Place“ – unter diesem Thema interpretiert das Duo „brasso continuo“ in den Neujahrskonzerten 2017 Werke von Bach, Händel, Stölzel, Guilmant, Wiebeck und anderen Komponisten. Im ersten Programmteil widmet sich das Duo ganz der Barockzeit. Georg Friedrich Händels drei Suiten, die unter dem Titel „Wassermusik“ zusammengefasst sind, gehören zu den absoluten Hits der Barockmusik. Viele verschiedene Geschichten, die sich um die Entstehung und Aufführung der Werke rankten, sind bis heute eine beliebte Lektüre für Händel Fans. Im Konzert wird die Suite Nr. 2 in D-Dur zu hören sein, die vom Concerto in D von Gottfried Heinrich Stölzel und den Bach´schen Chorälen „Ich ruf zu dir, Herr Jesu Christ“ & „Schafe können sicher weiden“ umrahmt werden. Neben diesen Werken erklingen Kompositionen vom dänisch-deutschen Orgelkomponisten Dietrich Buxtehude. Der zweite Programmteil steht ganz im Zeichen der Filmmusik. Der Mitbegründer Christian Wiebeck komponierte und arrangierte für das Duo filmmusikalische Werke aus „Herr der Ringe“, „Schindlers Liste“, „Titanic“, „Rendezvous mit Joe Black“ und dem Walt Disney Film „Der Glöckner von Notre Dame“. Ganz besonders freut sich das Duo, Ihnen diese Musik zu Gehör bringen zu können. Für beide Musiker nimmt die Filmmusik eine besondere und wichtige Rolle in ihrem musikalischen Schaffen ein, und ist somit das eigentliche Herzstück und Aushängeschild des Duo´s „brasso continuo“.

Programmheft - Viten
Programmeinleger - Ditfurt
Programmeinleger - Flechtingen